Das erste Projekt im Brainergy Park hat am 02.12.2019 Richtfest gefeiert. Die Halle, in der zukünftig das Solar-Institut Jülich als Mieter mit dem thermischen Versuchsspeicher – TESS 2.0 einzieht, wurde feierlich eingeweiht. Zu der Veranstaltung kamen neben rund 120 Gästen, dem Landrat Wolfgang Spelthahn auch die Bundestagsabgeordneten Katharina Willkomm, Thomas Rachel und Dietmar Nietan, sowie die Landtagsabgeordnete Dr. Patricia Peill.

Daneben waren auch die Vertreter der Wissenschaft vor Ort, insbesondere die Fachhochschule Aachen mit Rektor Prof. Marcus Bachmann der die Bedeutung des Brainergy Park Jülich für die Fachhochschule herausgestellt hat. Er erwartet in diesem innovativen Umfeld viele gemeinsame Projekte zwischen Wirtschaft und Forschung.

Unter den Rednern wurde das Engagement und der Mut der drei Gesellschafterkommunen besonders betont, die mit Gesellschaftermitteln das erste Projekt selbst finanzieren und aktiv den Strukturwandel im Rheinischen Revier gestalten. Nun muss die Bundesregierung mit dem Kohleausstiegsgesetz zeitnah die Rahmenbedingungen für umfangreiche Strukturmittel festlegen. Damit die gezeigte 3D-Animation des Brainergy Park bald Wirklichkeit werden kann.

Als besonderes Highlight haben die drei Bürgermeister Axel Fuchs, Hermann Heuser und Jürgen Frantzen das Logo des Brainergy Park Jülich an die Hallenwand gesprayt und somit die Halle offiziell eingeweiht.